Aktuelles

Hier finden Sie stets aktuelle Neuigkeiten über uns und unseren Betrieb.

 

Neuer, alter Mitarbeiter ab 03.10.2017

 

Ab dem 03.10.2017 ist ein neuer, alter Mitarbeiter wieder zu unserem Team gestoßen. Herr Josef Niklaus, der 2001 auf der Suche nach neuen Herausforderungen gegangen ist konnte wieder zurück gewonnen werden und steht wieder im Dienste unserer Firma. Wir wünschen ihm auf diesem Weg viel Erfolg und heißen ihn herzlich Willkommen.

 

Mit 2 Auszubildenden und einem Praktikanten mit Migrationshintergrund aus Syrien, der im nächsten halben Jahr bei uns "schnuppert", ist unsere Mitarbeiterzahl höher denn je. Wir hoffen unseren Mitarbeitern noch lange ein solides und gutes Arbeitsverhältniss bieten zu können und freuen uns auf die gemeinsame Zukunft.

 

Neuer Mitarbeiter ab 01.11.2016

 

Herr Dimitrios Giannidis wird unser Team im Leopoldina Krankenhaus, nach dem Verlassen unseres Monteurs Sebastian Walter, zu alter Quantität und Qualität verhelfen. Herr Walter tritt hier in Schweinfurt noch mal eine Ausbildung in der Industrie an. Wir wünschen ihm auf diesem Wege noch mal alles Gute und viel Erfolg auf dem zukünftigen Lebensweg. Herzlichen Dank für die sehr gute und angenehme Zusammenarbeit 

Natürlich wünschen wir auch Herrn Giannidis alles Gute im neuen Arbeitsverhältnis bei uns und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

 

SENEC.IES Business Speicher 30 kW ersetzt den 8 kW SENEC.IES Speicher Juli 2016

 

Nachdem wir jetzt schon über 3 Jahre den Renault Kangoo und seit über 1,5 Jahren den Ranault Zoe elektrisch fahren haben wir uns entschlossen unser stationäres Speichersystem zu erweitern.

Mit dem neuen Business Speicher von SENEC.IES können wir 30 kWh in unserem Akku zwischenspeichern und damit die jeweils ca. 20 kW großen Akkus der Autos auch zu sonnen- bzw. lichtschwachen Zeiten zu bedienen. Der Akku versorgt natürlich auch trotzdem weiterhin die komplette Elektroanlage des Geschäftshauses und der Werkstatt. Der Vorgänger wurde nicht etwa entsorgt sondern gebraucht weiter vermarktet und arbeitet in einem Privathaus weiter.

Am Ende ihrer Lebensdauer können beide Akkus, dank Bleisäure Technologie, in Deutschland zu fast 100% wieder verwertet werden.

Unten ein aktuelles Bild zum neuen SENEC.IES 30Pb Speicher.

 

 

Update nach einem Jahr 30Pb Speicher

Bau einer 43 kW AC Schnellladestation!

UPDATE: Station fertig gestellt und in Betrieb!

 

www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Schweinfurt/elektro-Buehler-Ernst-Sachs-Strasse-94-96/13722/

 

Nachdem unser Fuhrpark wie bereits beschrieben im Herbst 2014 um ein Elektrofahrzeug erweitert wurde, sind wir gerade im Moment dabei eine Schnellladestation in unserem Hof aufzubauen. An dieser können Elektrofahrzeuge in 30 Minuten zu 80% geladen werden.

Diese Station wird natürlich von uns selbst gebaut, montiert, angeschlossen und geprüft. Wir hoffen sie in naher Zukunft allen Elektroautofahrern zugänglich machen zu können. Die Station hängt mittlerweile schon an der Wand und wird im Frühjahr in Betrieb genommen.

Für die Insider: Es wird ein AC 43 kW System mit fest montiertem Typ 2 Stecker. Eine Typ 2 Kupplung für alle Typ 1 Lader ist im Moment nicht vorgesehen da die Stadtwerke Schweinfurt mit 6 Ladestationen (Quelle: www.goingelectric.de/stromtankstellen) zur Verfügung stehen.  CCS und CHAdeMO hätten das Budget gesprengt. Für Notfälle gibt es seit 3 Jahren eine 22kW AC Station im Hof für unsere Fahrzeuge.

 

Organisatorisches aus unserem Mitarbeiterstamm seit 02/2014

 

Unser langjähriger Mitarbeiter, Herr Waldemar Fuss, der für uns hervorragende Leistungen als weisungsberichtigte Elektrofachkraft im Leopoldina Krankenhaus Schweinfurt erbracht hat, ist Anfang diesen Jahres in den verdienten Ruhestand getreten. Wir bedanken uns auf diesem Wege noch einmal für die angenehme und lange Zusammenarbeit sehr herzlich und wünschen alles Gute für die Zukunft. 

Als Nachfolger ist Herr Christian Mützel in die Position von Herrn Fuss "eingearbeitet" worden. Eingearbeitet deshalb, weil Herr Mützel auch schon fast ein Jahrzehnt im Leopoldina an der Seite von Herrn Fuss mitgewirkt hat. Er hat bei uns seine Ausbidlung zum Gesellen gemacht und vor einigen Jahren die Meisterprüfung angetreten und auch mit Erfolg abgelegt und war nicht nur deshalb für uns die erste Wahl, als es um die Nachfolge von Herrn Fuss ging. Er hat die Herausforderung angenommen und ist jetzt die weisungsberechtigte Fachkraft für uns im Leopoldina Krankenhaus Schweifurt.

Vielen Dank und viel Erfolg!

Unser ehemaliger Auszubildender, Sebastian Walter, hat schon im Frühjahr 2014 die Gesellenprüfung mit Erfolg abgelegt und ist von uns als Elektroniker / Elektrofachkraft übernommen worden. 

Im September 2014 ist auch wieder ein neuer Auszubildender, Herr Julian Haut , zu unserem Team hinzu gekommen. 

Für unsere restlichen, auch langjährigen Mitarbeiter, Herr Robert Lindemann, Frau Anja Muck und Frau Maria Rath hat sich organsisatorisch nichts geändert. Sie sind weiterhin bei uns beschäftigt und leisten gute effektive und saubere Arbeit.

Vielen Dank an alle dafür.

Wir hoffen, dass die Beschäftigungsverhältnisse noch lange Zeit bestehen können.

 

 

Elektroauto Renault ZOE November 2014

 

Zwei Jahre nach der Anschaffung unseres Renault Kangoo Z.E. haben wir nun das zweite Elektroauto in unseren Fuhrpark integriert: Ein Renault ZOE Z.E.

Dieser hat die Größe eines Kleinwagens, etwas größer als der Polo, etwas kleiner als der Golf. Es ist also kein Transporter sondern ein Personenfahrzeug, dass für kleinere Arbeiten bzw. Dienstfahrten genutzt wird. Der überwältigende Vorteil der ZOE ist der sogenannte Chameleon Charger. Dieser ermölgicht es dem Auto an der größten derzeit am Markt verfügbaren Ladestation (43kW) in 30 Minuten 80% der Akkukapazität zu laden. An unserer Ladesäule im Hof und an allen vier öffentlichen Ladestationen der Stadt Schweinfurt kann mit 22kW geladen werden und somit in einer guten Stunde von 0% auf 100% aufgeladen werden (je nach Außentemparatur). Somit spielt die Reichweite von auf dem Blatt zwar 210 Kilometern (real sind im Sommer wohl 130-180 Kilometer, im Winter 100-130 Kilometer je nach Fahrweise möglich) nicht mehr die größte Rolle da an sehr vielen Stellen Ladestationen verfügbar sind. Gestern bin ich, Bühler Jochen, von unserer Firma in Schweinfurt nach Ramsthal zur Bäckerei Kemmer, von dort nach Bad Neustadt/Saale zur Spediton Hans Geis gefahren. Nach mehrstündigem Aufenthalt arbeitsbedingt wurde die Fahrt am späten Nachmittag fortgesetzt. Beim Autohaus Vorndran in Bad Neutadt wurde an einer 22 kW Ladestation für 45 Minuten Zwischengeladen. Bei Vorndran kostenlos. Währenddessen Kaffeepause im Autohaus mit netter und kompetenter Beratung über Elektrofahrzeuge in Transporter - Größe (in Bezug auf Elektrofahrzeuge die kompetenteste Beratung die es in einem sehr großen Umkreis gibt). Danach ging die Fahrt weiter nach Würzburg/Lengfeld und von dort wieder zurück nach Schweinfurt, Firmengelände. Mit der erwähnten Schnellladefunktion kein Probelm mehr für das Elektrofahrzeug.

Neben dem Spaß und der Freude die es bereitet so ein Fahrzeug fahren zu dürfen auch wieder ein Beitrag unsererseits zu einer sauberen Zukunft für unsere Kinder und Enkel.

Im Anhang ein Auszug der jetzigen Ladesäulen Situation.

 

Ladestationen Stand Dezember 2014, Quelle Plug Finder

Update zum Akku Speicher Ostern 2014

 

Oberer Screenshot: Hier ist unten links ersichtlich wie viel Strom bzw. Leistung gerade durch die PV Anlage produziert wird, oben links der momentane Verbrauch, oben in der Mitte die Akkuladung und unten rechts die Einspeisung. Der Akku ist hier im aktuellen Fall zu über 90% geladen. Deshalb wird der Ladestrom begrenzt und die Leistung auf "nur" 0.84 KW gedrosselt. Im Normalfall ist eine Ladung und auch Entladung mit ca. 2,7 KW möglich.

 

Unterer Screenshot: Übersicht über die Netzunabhängigkeit seit Sommer 2013. Leider hat uns der Winter im Mittel eine relativ schlechte Jahresprognosse beschert aber das erste Betriebsjahr des Systems ist ja noch nicht um und die Statistik wird sich sicher noch etwas verbessern.

Beispiel 2 mit höherem Verbauch

Auch hier ist der Akku mittlerweile mit 94,7% geladen und wird somit gedrosselt bis 100% geladen.

April 2014

 

Auslieferung Fahrzeug für die Lebenshilfe Schweinfurt

Das neue Fahrzeug für die Lebenshilfe Schweinfurt wurde am 01.04.2014 im Rahmen einer feierlichen Übergabe in der Hoefelstrasse, Schweinfurt übergeben.

Die Organisation "Pro Humanis" hat durch Spenden lokaler Firmen das Projekt realisieren können. Auch wir haben uns beteiligt und stehen als Werbedruck mit allen anderen Spendern auf dem Fahrzeug.

Wir wünschen der Lebenshilfe viel Erfolg mit dem neuen Fahrzeug!

Akku Speicher bei uns in der Werkstat seit Sommer 2013

 

In unserer Werkstatt arbeitet seit Juli 2013 ein Speichersystem der Fa. Senec. Es besteht aus einer Steuereinheit und einem Batteriespeicher mit Bleiakku.

 

Ganz einfach erklärt arbeitet dieses System mit unserer Photovoltaikanlage  auf dem Werkstattdach zusammen und passt sich den aktuellen Umständen in der Stromversorgung unserer gesamten Anlage an.

 

Beispiel 1: Photovoltaikanlage produziert 7 KW

                Hausverbrauch liegt bei 5 KW

                Eispeisung in den Akku der überschüssigen 2 KW

                Falls Akku voll werden die 2 KW ins Netz der Stadtwerke eingespeist

 

Beispiel 2: Photoltaikanlage prodzuiert 4 KW

                Hausverbrauch liegt bei 6 KW

                Entnahme der fehlenden 2 KW aus Akku

                Falls Akku leer Entnahme der fehlenden 2 KW aus dem Netz

 

Damit konnten wir im zweiten Halbjahr 2013 mit Stand am 10.12.2013 eine Autarkie von 72% erreichen. Wir sind sehr zuversichtlich dass wir im nächsten Jahr eine noch höhere Quote erziehlen werden und freuen uns über den "grünen", manchmal zwischengespeicherten Storm, der aus der Sonne fast direkt in unser Elektroauto und unsere Elektroanlage im Gebäude fließt.

"Explain to me how THIS is not able to power mother earth"

Strom tanken an öffentlichen Stellen in Schweinfurt Februar 2013

Hier ein Bericht im SW Journal über unser Auto und die Stromtankstellen die in Schweinfurt zur Verfügung stehen:

Bericht aus dem SW Journal 01/13
SW Journal.pdf
PDF-Dokument [245.3 KB]

Elektroauto Renault Kangoo November 2012

Gerade jetzt im November war es soweit. Die Firma Bühler hat sich nach einer längeren Testphase mit verschiedensten Elektrofahrzeugen entschieden, einen Renault Kangoo mit reinem Elektroantrieb zu kaufen. Gesagt getan, dieser steht jetzt in weiß bei uns auf dem Hof und wir freuen uns darüber.

Als nächstes planen wir entweder ein Carport oder aber Solarzellen auf unserem Lagerdach zu montieren und damit die Batterie der Ladestation für das Elektroauto zu speisen. Absolut grün also, selbst der Strom der zum Laden benötigt wird.

Das ist unsere Vorstellug von 100% regnerativ.

Ausserdem sprechen wir gerne mit jedem über die Möglichkeiten die das Auto bietet...und hoffen damit natürlich auch andere von den Vorzügen des Elektroantriebes überzeugen zu können.

Sommerherbstaktion 2012

Ersetzen sie ihren Kabelanschluss zuhause durch eine eigene Satelliten Empfangsanlage auf ihrem Dach und zahlen Sie die Kosten mit den Monatsraten ab, die sie jetzt für den Kabelanschluss aufbringen müssen.

Nur so lange das Wetter passt...

Fahrt der Elektroinnung Schweinfurt in´s Schnalstal vom 19.01.12 bis 22.01.12

Auch in diesem Jahr fährt die Elektroinnung mit vielen Teilnehmern für ein verlängertes Wochenende in den Schnee. Leider konnte in diesem Jahr von uns niemand teilnehmen. Wir wünschen aber allen Kollegen "Hals- und Beinbruch" und hoffen dass wir nächstes Jahr auch wieder mit dabei sein können.

Liebherr Innendienst Schulung April 2012

Dieses Jahr wird von Liebherr "nur" eine Innendienst Schulung durchgeführt die nur von Herrn Jochen Bühler besucht wird. Die Schulung findet wie immer 2 Tage lang in Ochsenhausen statt.

Weihnachten 2011

Frohe Weihnachten, davor eine schöne Vorweihnachtszeit, zwischen den Jahren viel Entspannung mit Ihren Liebsten und alles Gute für´s neue Jahr wünschen wir!

Atomausstieg beschlossen am 30.05.2011!

Endlich ist es der Führung des Landes gelungen, ein Datum für das Ende des Atomausstieges zu setzen. Spätestens 2022  wollen wir raus aus dem Zeitalter der Atomernergie und hinein ins Zeitalter der erneuerbaren Energien gekommen sein. Bis dahin, und auch darüber hinaus, wird aber trotzdem weiterhin Atommüll produziert bzw. vorhanden sein, für den es jetzt und auch in Zukunft wohl kein sicheres Endlager geben wird. Deshalb wird dieses Problem noch viele zukünftige Generationen beschäftigen... die wahrscheinlich, wenn sie an ihre Vorfahren denken, nichts als Unverständnis und Fassungslosigkeit mit jenen verbinden werden. Das ungelöste Müllproblem und der tragische Unfall in Japan zeigen:

Die damalige Entscheidung, den Ausstieg zu verzögern war falsch, der heute beschlossene Ausstiegsplan richtig. Nach heutigem Stand werden wir spätestens Ende 2022 unser Glas auf eine atomstromfreie Energieversorgung heben können....tja, besser spät als nie.

Atomkraft Demo am 25.04.2011, 13 Uhr Bergrheinfeld

Liebherr Schulung am 13.04 und 14.04.2011

 Die bereits erwähnte Schulung wurde in diesem Jahr aus organisatorischen Gründen nur von Herrn Ludwig Bühler besucht, der die Inhalte der Schulung an die restlichen Mitarbeiter weitergegeben hat. Auch in diesem Jahr gab es von unserer Seite wieder viele Verbesserungsvorschläge in allen Bereichen und auch von Liebherr Seite viel Information und Fachwissen rund um die Geräte der Fa. Liebherr Ochsenhausen GmbH.

Liebherr Kundendienstschulung April 2011

Im April steht auch in diesem Jahr wieder eine Kundendienstschulung der Fa. Liebherr Hausgeräte Ochsenhausen GmbH an in der wieder aktuelle Neuerungen und wichtige Themen angesprochen und diskutiert werden.

Fortbildung Klimaschutzverordnung für den Umgang mit Kältemitteln

 Die Fortbildung zur Klimaschutzverordnung für den Umgang mit Kältemitteln wurde von allen Mitarbeitern, die mit Kältemitteln in Berührung kommen, absolviert und die abschliessende Prüfung erfolgreich abgelegt. Dafür besuchten wir und unsere Mitarbeiter die Bundesfachschule für Kältetechnik in Maintal für 4 Tage. Die Schulung beeinhaltete neben der Lecksuche und der fachgerechten Entsorgung von Kältemitteln auch die Grundsätze der Kältetechnik.

Skifahrt zum Kronplatz Januar 2011

 Am Donnerstag, den 13.01, geht es dieses Jahr wieder einmal zum Skifahren mit der Elektro Innung Schweinfurt. Es werden auch dieses Jahr viele Innungskollegen mit dabei sein und wir werden hoffentlich ein schönes Wochenende zusammen verbringen.

Kalender für 2011

Unsere beliebten Abreißkalender für das nächste Jahr sind eingetroffen und können bei Interesse abgeholt werden.

Auch alle unsere Kunden, zu denen wir in der Vorweihnachtszeit kommen, bekommen einen Kalender...natürlich nur so lange der Vorrat reicht.

Afrikareise im September

Mit der Kapelle Frankenland aus Gädheim geht es im September drei Wochen lang auf Afrika Tournee.

Jetzt mit 2 Meistern bestückt

Die Meisterprüfung wurde von Herrn Ludwig Bühler bereits 1986, von Herrn Jochen Bühler gerade jetzt im Juni / Juli 2010 erfolgreich abgelegt. Es sind also bei insgesamt sieben Mitarbeitern zwei Meister vorhanden, die den täglichen Anforderungen des Betriebes mit Rat und Tat zur Seite stehen. Somit können wir die Qualität unserer Leistungen weiterhin auf einem sehr hohen Niveau halten.

Fachpersonal für unsere Region

Neuer Auszubildenender mit Start am 01.09.2010

Dieses Jahr werden wir, nach einem Jahr Ausbildungspause, wieder einen Auszubildenenden, Herrn Sebastian Walter aus Reichmannshausen einstellen. Wir freuen uns auf einen neuen Mitarbeiter und werden unser Bestes tun, auch diese Ausbildung so qualifiziert und abwechslungsreich wie möglich zu gestalten.

Neuer Internetauftritt online
Informationen rund um uns und unsere Leistungen finden Sie auf unserer neuen Internetseite. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Durchstöbern!